In einem tiefen, dunklen Wald - Pressebild
In einem tiefen, dunklen Wald - Pressebild
Foto: Göran Gnaudschun

In einem tiefen, dunklen Wald (6+)

Der schönen Prinzessin Henriette-Rosalinde-Audora aus dem Königreich Großrieslingen ist keiner der Heiratskandidaten gut genug. Da hat sie eine Idee: Wenn sie sich von einem Untier entführen lässt, wird sie mit Sicherheit von einem schönen, starken und mutigen Prinzen gerettet. Der ist dann der Richtige. Kurzerhand bricht Henriette gemeinsam mit ihrem Diener Lützel, ihren schönsten Kleidern und den köstlichsten Süßigkeiten im Gepäck in Richtung Wald auf. Und zack – schon hat sich das Untier Prinzessin und Fresskorb gegriffen und ist mit ihnen im Wald verschwunden. Als Prinzessin Simplinella im benachbarten Kleinwinzlingen davon erfährt, sieht sie ihre Chance. Endlich kann sie ihre Träume wahr machen und als Abenteurerin hinaus in die Welt ziehen. Verkleidet als Prinz Simpel läuft sie ausgerechnet Lützel direkt in die Arme. Doch sie besteht ihre erste Bewährungsprobe, und die beiden machen sich gemeinsam auf den Weg, um im tiefen, dunklen Wald die Prinzessin aus den Klauen des Ungeheuers zu befreien. Da wissen sie noch nicht, dass Henriette die Situation ganz gut im Griff hat und eigentlich das Untier auf Erlösung wartet …

Inszenierung

Regie Marita Erxleben
Bühne/Kostüme Julia Schiller
Musik Michael Boden
Video Yeni Harkányi
Dramaturgie Christopher Hanf
Nadja Hess
Theaterpädagogik Manuela Gerlach

Besetzung

Prinzessin Henriette/ Erzähler 4/ Königin von Kleinwinzlingen/ Schaf Nadine Ewa Noack
Prinzessin Simplinella/ Erzähler 3/ Königin von Großrieslingen/ verschiedene Prinzen/ Schaf Alexandra Riemann
Lützel/ Erzähler 2/ Schaf Lukas Benjamin Engel
Untier/ Erzähler 1/ König von Großrieslingen/ Schaf Matthias Gärtner

Aufführungen

13. Februar 2018 - Dienstag 10.00 Uhr - Premiere

weitere Termine im Februar und März 2018 gibt es im Terminkalender zu sehen

Zurück